Werbe-spott

Surfing ergo sum

Der von Descartes formulierte Satz „cognito ergo sum“ ist zu Zeiten von web2.0 wohl eher so zu verstehen und treibt eigenartige Blüten.
Was uns das Internet so alles ermöglichen soll, zeigt uns der neue Spot von „WeightWatchers“ unter dem Thema „online abnehmen“.
Eh´ schon dürre Models mit Laptops teilen uns Weisheiten mit wie:
„Ich nehme in der Mittagspause ab“
„Ich nehme bei Vollmond ab“
„Ich nehme zwischen Köln und Bonn ab“
Dann präsentiert man die Internetseite von „WeightWatchers“
Was will uns der Werber damit sagen?
Keine Ahnung. Ich jedenfalls nehme komischerweise nicht dadurch ab, dass ich irgendeine Internetseite ansurfe. Kann ja sein, dass das an mir liegt aber meinen Kollegen geht es genauso.
Ach ja, eine Möglichkeit gäbe es – vielleicht soll mir der Spot sagen, dass ich während des Internetsurfens nicht essen darf. Das wäre logisch, denn „nicht-essen“ soll ja irgendwie beim Abnehmen helfen.
Hätte man das nicht einfacher sagen können?

P.S. Ich entschuldige mich bei allen Lateinern für die Überschrift!